Our Archive

Welcome to your Archive. This is your all post. Edit or delete them, then start writing!

brain.flush(); > Create

For the NASA Space Apps Challenge a team of five people built a working Pip-Boy 3000 from Fallout 3! :eek3:

A 3D printed case holds an iPhone 5 in place and runs an iOS app. Together with two microcontrollers which are connected via BLE4 and a REST API their system is capable of displaying sensor values such as humidity, altitude, latitude, longitude, atmospheric pressure, ambient temperature, object temperature using an infared thermometer and (of course!) radiation. :D

The 3D model for the case was created by Dragonator who finished his replica of the Pip-Boy 3000 with a nice paintjob. He also built a laser pistol from Fallout 3.

Read More
ColdDevil

Nach langer Planung und Umsetzung ist ColdDevil.de endlich fertig. :smile:

Das Problem mit meinen Projekten ist öfter, dass ich nie wirklich denke, dass sie fertig sind. ;) Daher hat sich der Release von ColdDevil auch so lange hinausgezögert...
Irgendwann habe ich dann aber einfach den Entschluss gefasst, dass ich ColdDevil unbedingt online bringen muss. Heute ist es soweit! :D

Ich hoffe, dass die Seite vielen gefällt und man den Aufwand und die Liebe zum Detail erkennt. :)

Momentan beschränkt sich der Inhalt auf einige Meta-Seiten und vorallem meine Case-Mods und Basteleien. Je nach Lust und Zeit werde ich aber noch weiteren Inhalt hinzufügen. Da habe ich jedenfalls noch einiges in Planung. ;)

Ich würde mich über Kommentare hier im Blog, auf ColdDevil direkt oder per E-Mail sehr freuen! :}

Read More

Für meinen Computer habe ich eine Frontblende angefertigt, da mein Gehäuse keine USB-Anschlüsse an der Front besitzt.

Vorher war eine simple Lüftersteuerung mit fünf Potentiometern an der 5,25"-Blende angebracht. Da ich keine weitere Blende übrig hatte, musste ich diese für die neue Frontblende verwenden.
Frontblende

Ich wollte zwei USB-Ports, einen eSATA-Port und einen Mikrofonanschluss in die Frontblende integrieren. Die USB- und eSATA-Buchsen habe ich dabei von Slotblenden für die Rückseite abgeschraubt. Die 3,5mm Klinkenbuchse habe ich bei Reichelt (EBB 35) gekauft.
Frontblende

Da die Löcher der Potentiometer der alten Lüftersteuerung überhaupt nicht zu den neuen Buchsen passten, habe ich mich dafür entschieden ein Blech aus Aluminium anzubringen.
Ein wenig Arbeit mit der Bohrmaschine und dem Dremel, dann mit 120er und anschließend mit 240er Schleifpapier immer in eine Richtung schleifen und schon sieht das Blech so aus:
Frontblende

Der Mikrofonanschluss sollte von der Soundkarte einfach bis an die Frontblende verlängert werden. Da ich nicht an den Anschlüssen herumlöten wollte, habe ich mich für eine einfache Verlängerung entschieden bei der ich die Klinkenbuchse an einen Klinkenstecker angelötet habe. Dieser wird dann durch ein Slotblech in der Rückseite geführt und in die Soundkarte eingesteckt.
Frontblende

Mit einer Kabeldurchführung (Reichelt: KDF 4) besteht auch nicht die Gefahr, dass das Kabel beschädigt wird:
Frontblende

So sieht es auch viel ordentlicher aus, als das Kabel irgendwo aus der Rückseite zu führen:
Frontblende

Hier sieht man, wie das Kabel aus der Slotblende herausgeführt und in die Soundkarte gesteckt wird. Theoretisch könnte man auch eine Verlängerung für die Kopfhörerbuchse daraus machen. ;)
Frontblende

Die fertige Front: (Das Schwarz des DVD-R/W-Laufwerks wirkt übrigens nur bei dem Kamerablitz so extrem.)
Frontblende

Für die korrekte Kabelbelegung beim Löten war die Seite AllPinouts.org übrigens sehr hilfreich!

Read More

Archives