LaTeX-Problem: TeXlipse und Biber

brain.flush(); > Development > LaTeX-Problem: TeXlipse und Biber

Es ist immer merkwürdig, wenn ein Programm von jetzt auf gleich ohne Vorwarnung Probleme bereitet. Man hat doch nichts anders gemacht! Kennt jeder, oder? :rolleyes:

So geschehen in meinem LaTeX-Workflow. Ich habe eine Literatureferenz via \cite{} in das Dokument eingefügt, die jedoch nach dem Kompilieren nicht gefunden wurde. In der Literaturliste war sie auf jeden Fall vorhanden. Ein wenig Herumprobieren und Logfile-Studieren zeigte, dass die Literaturliste (Biliography) nicht korrekt erstellt werden konnte. Zur Erstellung verwende ich Biber, was von TeXlipse auch immer korrekt ausgeführt wurde.

Die Log-Dateien zeigten bis auf Meldungen wie "empty bibliography" keine nützlichen Informationen, sodass ich Biber manuell auf der Kommandozeile ausführte. Da kam ich der Sache schon näher, denn das Programm war etwas auskunftsfreudiger: "data source /var/folders/m6/bn7r45zx6cx55rr9g4qh6s6w0000gn/T/par-agoldst/<..>/inc/lib/Biber/LaTeX/recode_data.xml not found in ." Damit konnte ich dann dieses Blog finden, das eine simple Lösung parat hatte. Das Caching-Problem konnte einfach durch Löschen des temporären Ordners gelöst werden: "sudo rm -rf /var/folders/m6/bn7r45zx6cx55rr9g4qh6s6w0000gn/T/par-agoldst/"

Danach lief alles wieder ohne Probleme. ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Archives