Boxee Box

brain.flush(); > Hardware > Boxee Box

Boxee Box

Jetzt nutze ich seit knapp drei Monaten die Boxee Box und habe noch gar nicht darüber berichtet. :D

Der Hintergrund: Zu Weihnachten bekam ich ein QNAP TS-212 NAS geschenkt und habe bisher mit der PS3 den Medienserver benutzt und von der internen Festplatte Videos geschaut. Leider kann die Playstation nicht alle Formate abspielen und schwächelt vorallem beim modernen MKV-Container und h.264-Dateien mit 5.1 Sound. Außerdem fällt durch das NAS das Kopieren auf die PS3-Festplatte weg und man hat ständigen Zugriff auf alle Medien. Die Boxee Box ist also die perfekte Ergänzung zum NAS! :}

Beim Auspacken habe ich direkt gedacht, dass hier wie bei Apple-Produkten Verpackungsdesigner am Werk waren, da alles schön an seinem Platz lag und ordentlich in den komplett schwarzen Pappkisten verstaut war. Kein Eierkarton-Innenfutter wie bei anderen Packungen. ;)

Zum Lieferumfang gehörte neben der Boxee Box ein Netzteil, ein HDMI-Kabel und eine Fernbedienung, die auf der Rückseite eine Tastatur besitzt.

Die Anschlüsse sind absolut ausreichend: Ethernet, HDMI, optischer und analoger Audioausgang, sowie zwei USB-Ports und einen SD-Kartenschlitz.

Nach dem Starten erstmal die Firmware aktualisiert und dann in den Medien vom NAS gestöbert. Klappt alles sehr einfach, egal ob per AFP-, SMB-Freigabe oder via Twonky-Mediaserver.

Der Webbrowser funktioniert echt gut und neben den Standardportalen wie YouTube oder MyVideo funktionieren auch proprietäre Streams wie z.B. von Pro7 oder eingebettete Videos ohne Probleme.

Man kann auch seine Mediendaten von der Boxee Box durchsuchen und indizieren lassen und wenn man die Dateien gemäß der Namenskonvention benannt hat, erkennt die Software auch ganze Serien. Die Funktion ist ganz interessant, weil dann nette Vorschaubilder, Titelnamen und (englische) Informationstexte angezeigt werden. Für Filme funktioniert das auch ganz gut, sofern der Film korrekt erkannt wird. (Man kann auch manuell nachbessern. :D) Theoretisch kann man auch live Untertitel von OpenSubtitles einbinden, habe ich jedoch noch nicht getestet.

Nachdem ich das alte TimeMachine-Backup-Volume erfolgreich auf das NAS kopiert habe klappt das Backup wirklich reibungslos und sehr effizient. Stündliche Backups sind ja erst sinnvoll wenn das Backup-Volume immer erreichbar ist und dadurch ist man ja noch sicherer wenn man mal an einem wichtigen Projekt arbeitet. :}

3 thoughts on “Boxee Box

  • Phil

    Die Tastatur auf der Rückseite ist doch dafür prädestiniert, schmockig zu werden, oder?

    Reply
    • Flo

      Ja, die hat leider so gummierte Tasten, die förmlich den Staub anziehen! Vorallem wenn diese Seite auch noch hauptsächlich nach unten auf dem Tisch liegt. Aber es geht eigentlich: Den Staub bekommt man relativ gut wieder ab, sogar mit groben Drüberwischen mit der Hand. Hält sich also in Grenzen :)

      Reply

Archives